Kunden wollen 2023 nachhaltige Marken

Zwei Drittel der Deutschen fordern einen nachhaltigen Onlinehandel.1 

Aber was kannst Du konkret dafĂŒr tun?

Wusstest Du schon?

E-Commerce ist per se schon mal nachhaltiger als der stationÀre Handel. Das liegt vor allem am hohen Energieverbrauch des GeschÀfts und am Weg des Kunden zum Laden. 

Bei einer Studie kam heraus, dass 46% der Befragten Verbraucher das anders sehen, sie halten Onlineshopping fĂŒr keine nachhaltige Form des Einkaufens. Besonders Versand und Retouren tragen zu diesem Urteil bei.2 

Zeit, dem E-Commerce ein neues, grĂŒneres Image zu verpassen und mit gutem Beispiel voranzugehen. 

Produktion
Versand
Retoure
NatĂŒrlich hat die Art was, wo und wie Du produzierst, Einfluss auf Deine Nachhaltigkeit.

Was? Ressourcen

Verwende möglichst nachwachsende oder recyclebare Materialien, um Deine Produkte zu produzieren. Selbst wenn diese Option teurer ist, Deine Kunden werden es wertschÀtzen. 

Wo? Lokal

Musst Du Deine Ware am anderen Ende der Welt herstellen lassen oder gibt es auch gute Produzenten in Deutschland und Europa? Mit der Standortwahl kannst Du lange Transportwege vermeiden.

Wie? Fair

Nachhaltigkeit bezieht sich nicht nur auf ökologische Faktoren. Neben Aspekten wie Wasser- und Stromverbrauch Deiner Produktion spielen auch die Arbeitsbedingungen eine große Rolle.

Der Versand ist der grĂ¶ĂŸte UmweltsĂŒnder im E-commerce. Hier liegt es an Dir, etwas zu verĂ€ndern.

Plastik
ist out

Nutze nachhaltige Verpackungs- und FĂŒllmaterialien wie z.B Pappkarton und Papierchips fĂŒr Deine Produkte.  Bei vielen Alternativen musst Du nicht mal auf ein individuelles Design verzichten, denn auch diese lassen sich nach Deinem Geschmack gestalten und branden.

Nachhaltiger
Transport

Bei der Zustellung hast Du zwar das Paket nicht mehr selbst in der Hand, dafĂŒr aber welchen Versanddienstleister Du wĂ€hlst. Anbieter wie DHL GoGreen oder DPD Green verschicken Deine Sendungen klimafreundlich bis klimaneutral mit E-Fahrzeugen. 

Jetzt sind Deine
Kunden dran

Wusstest Du, dass der letzte Weg vom Paketzentrum zur HaustĂŒr des Kunden sich am negativsten auf die CO2 Bilanz auswirkt?3 Schlage Deinen Kunden vor, eine Packstation zu nutzen und passe die Eingabefelder im Checkout entsprechend an. Einige Onlineshops bieten ihren Kunden im Checkout auch die Möglichkeit, ihre CO2 Emissionen auszugleichen.

Retouren reduzieren

Keine
falschen
Versprechen

Wenn die Erwartungen der Kunden nicht erfĂŒllt wurden, senden sie das Produkt wieder zurĂŒck. Deshalb sollte Dein Shop dem Kunden eine authentische Vorstellung der Produkte geben. Kommuniziere nichts, das Deine Produkte nicht einhalten können.

Wichtige
Produktinfos
geben

Da Kunden Deine Produkte nicht in die Hand nehmen und testen können, musst Du ihm alle wichtigen Informationen geben, die dies wieder ausgleichen. FĂŒge auf den Produktseiten z.B. Maße, GrĂ¶ĂŸe, etc. hinzu, damit sie ein perfektes Bild Deiner Produkte erhalten.

Versandzeiten
offen
kommunizieren

Zu den Erwartungen der Kunden gehört auch, dass ihre Bestellung rechtzeitig geliefert wird. Zeige ihnen daher einen realistischen Zeitraum an, wie z.B eine Lieferzeit von 2 bis 3 Tagen, um den Kunden zu versichern, dass sie ihr Produkt pĂŒnktlich erhalten.

Tue Gutes und
rede darĂŒber!

Die meisten Stellschrauben fĂŒr einen nachhaltigeren Onlineshop laufen eher im Hintergrund ab, sodass deine Kunden sie nicht direkt mitbekommen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Du Deine BemĂŒhungen im Shop sichtbar machst und Transparenz zeigst. Verwende Siegel, Icons, Hinweise, etc. um Deine Kunden abzuholen.

Du möchtest noch mehr machen?

Dann suche Dir eine gemeinnĂŒtzige Organisation, die zu Deiner Marke passt, und spende pro Bestellung oder Produkt einen Betrag.
Dies kommt bei Konsumenten oft sehr gut an, aber Vorsicht: Greenwashing-Gefahr! Sei transparent und stelle Dich nicht als Weltretter dar.

Tipp: RegelmĂ€ĂŸige Updates ĂŒber das Projekt lassen sich auch wunderbar fĂŒr Deine Content-Strategie nutzen.

Lade Dir den Eco.mmerce
Guide als PDF herunter und erhalte Beispiele und Ideen per E-Mail

Habe die wichtigsten Fakten und Möglichkeiten eines nachhaltigen E-Commerce jederzeit griffbereit.

Viel Spaß mit unserem eco.mmerce Guide.
Den Downloadlink findest Du in Deinen E-Mails
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Quellen:
1YouGov, 2020
2 YouGov, 2021
3 Oliver Wyman, 2021

Du hast Lust auf eine Zusammenarbeit?


dann buche Dir ein kostenloses StrtegiegesprÀch und wir finden gemeinsam eine Shopaktion, die Deinen Umsatz steigert.

Jetzt Termin finden